Telefon:
06071 / 6 66 20

New England Explorer




Erleben Sie mit dieser Mietwagenrundreise Neuengland, den wohl europäischsten Teil der USA. Sie starten in Boston, wo am 16. Dezember 1773 die berühmte Boston Tea Party stattfand und von wo aus später dann die amerikanische Unabhängigkeit erklärt wurde. Die Staaten Massachusetts, Maine, New Hampshire, Vermont und Rhode Island halten zahlreiche interessante Orte bereit, die Ihnen einen Einblick in die Geschichte Neuenglands, der Wiege der USA, gewähren. Mit einer Autoreise kommen die Naturerlebnisse  auf dieser Tour auch nicht zu knapp. Genießen Sie die tollen Landschaften der White Mountains sowie der Green Mountains, die sich besonders im Indian Summer in voller Pracht zeigen oder schlendern Sie an den langen Sandstränden von Cape Cod entlang. Neuengland wird Sie begeistern!

9 Tage / 8 Nächte

1. Tag: Ankunft in Boston
Willkommen in Boston, der größten Stadt Neuenglands, die um 1630 gegründet wurde.

2. Tag: Boston erleben
Nutzen Sie den Tag, um Bosten näher kennenzulernen. Spannend ist vor allem der Kontrast zwischen Alt und Neu, so z. B. zwischen der Old North Church, der ältesten und schönsten Kirche Bostons und dem modernen John Hancock Tower, dem Wahrzeichen Bostons. Interessant ist auch der historische Quincy- Markt, die alten Markthallen, und das Patrizier-Viertel Beacon Hill. Vielleicht spazieren Sie auch noch entlang des „Freedom Trails“ oder besuchen eines der zahlreichen Museen.

3. Tag: Boston - Portland (ca. 180 km)
Sie verlassen Boston in nördlicher Richtung und erreichen Salem, die Stadt in Massachusetts, die durch die Hexenverfolgungsprozesse des 17. Jahrhunderts Berühmtheit erlangte. Dann geht es die Küste entlang durch den Fischerort Gloucester und die Künstlerkolonien Rockport und Kennebunkport, weiter nach Portland in Maine. Die Stadt liegt auf einer Halbinsel in der Casco Bay. Vom Portland Observatory Tower, 1807 erbaut, um einlaufende Schiffe mit Flaggensignalen zu melden, haben Sie einen schönen Blick auf die historischen Gebäude der Stadt und die vorgelagerten Inseln im Atlantik.

4. Tag: Portland - White Mountains - North Conway (ca. 103 km)Skyline von Boston - New England, USA (c) Tim Grafft/MOTT
Auf Ihrer Weiterfahrt empfehlen wir einen Stopp bei Portland Head, dem ältesten und einem der schönsten Leuchttürme im Bundesstaat Maine. Anschließend erreichen Sie New Hampshire mit seinen weiten Wäldern und attraktiven Gebirgszügen. Der Kancamagus Highway, der einem alten Indianerpfad folgt, führt Sie durch den White Mountains Nationalpark. Das Bergland mit zahlreichen Gipfeln, insbesondere dem Mount Washington mit 1917 m Höhe, gilt als Wanderparadies. Während des Indian Summer erscheint die Region in einer unvergleichlichen Farbexplosion von Braun über Rot, Gelb, Grün bis hin zu Ockertönen.

5. Tag: North Conway - Green Mountains - Rutland (ca. 254 km)
Westlich der White Mountains, bereits im Bundesstaat Vermont,
liegen die Green Mountains. Vermont ist der einzige Neuenglandstaat,
der nicht ans Meer grenzt. Kurioserweise werden Sie in Vermont auch kein McDonalds oder Burger King Restaurant finden. Der Bundesstaat ist damit der einzige der USA, der durch seine protektionistische Politik bestimmte nationale Ketten nicht zulässt. Auf Ihrer Reise durch Vermont fahren Sie durch das 162000 Hektar große Waldgebiet der Green Mountains, das seit 1932 bereits national geschützt ist. Ihr Tagesziel ist Rutland, mit ca. 20.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt des Bundesstaates.

6. Tag: Rutland - Shaker Village - The Berkshires - Gebiet um Newport Rhode Island (ca. 392 km)
Sie übernachten in Newport Rhode Island, ein Ort wie aus dem Bilderbuch mit Alleen und opulenten Villen, die einmal amerikanischen Großindustriellen gehört hatten.

7. Tag: Gebiet um Newport Rhode Island - Cape Cod (ca. 107 km)Cape Cod - Sandwich Boardwalk (c) Tim Grafft/MOTT
Zeit für einen gemütlichen Vormittag in Newport, bevor Sie nach Cape Cod, der vielleicht berühmtesten Halbinsel von Neuengland weiter fahren. Cape Cod hat einfach Alles, viel Geschichte von Pilgervätern bis hin zu Präsidenten, unglaublich schöne Natur, es ist von  kultureller wie auch maritimer Signifikanz, hier gibt es Windmühlen, die noch in Betrieb sind, Teiche, Wanderwege und Cranberry Heidelandschaften.

8. Tag: Cape Cod
Heute haben Sie Zeit, das landschaftlich sehr reizvolle Cape Cod, das “Kabeljau Kap”, genauer zu erforschen. Die Halbinsel südlich von Boston ist eines der Hauptferiengebiete Neuenglands mit langen Sandstränden und verträumten Ortschaften. Am Ende der Halbinsel liegt Provincetown,
lokal auch liebevoll “P-Town” genannt. Die Kleinstadt mit gerade einmal 4.000 Einwohnern ist Heimat vieler Künstler. Es gibt eine Schnellfähre, die Provincetown direkt mit Boston verbindet.

9. Tag: Cape Cod - Boston - Rückreise (ca. 120 km)
Heute fahren Sie zurück nach Boston. Am Flughafen geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten die Heimreise an.

Gesamtkilometer: ca. 1.100 km

Hier finden Sie die Reiseroute in Google Maps!

Diese Reise ist nur ein Vorschlag und kann jederzeit Ihren individuellen Wünschen angepasst werden.

LEISTUNGEN:

  • 8 Übernachtungen in den genannten oder ähnlichen Unterkünften
  • Zimmer mit Dusche/WC
  • deutschsprachiges Info-Paket
  • genaue Routenbeschreibung
  • Straßenkarten
  • Ansprechpartner in den USA (telefonisch)
  • Mietwagen Compact von Alamo / National
  • unbegrenzte Kilometer
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • 1 Mio. USD Haftpflichtversicherung
  • Flughafenbereitstellungsgebühren
  • alle Steuern
  • Reisepreissicherungsschein der R+V Versicherung
  • USA Reiseführer aus dem Reise Know How Verlag

Nicht enthalten:

  • Flug (wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
  • Mahlzeiten
  • Nationalparkeintritte
  • Benzin
  • Parkgebühren
  • Gepäckhandling in den Unterkünften
  • Trinkgelder
  • fakultative Ausflüge
  • Gebühr für weiteren Fahrer

  

*Premium = Gebühr für 4 Fahrer ab 25 Jahre, 1. Tankfüllung

 

 

Unsere Selbstfahrertouren durch die USA sind Vorschläge von uns an Sie. Die Routenverläufe haben sich bewährt und werden von unseren Kunden geschätzt. Selbstverständlich können wir auf Ihre Wünsche eingehen und Ihnen Ihre Traumreise durch die USA nach Ihren Vorgaben ausarbeiten. Bitte nennen Sie uns Ihre Änderungswünsche oder Ihren individuellen Routenverlauf und wir setzen uns umgehend wieder mit einem detaillierten Angebot mit Ihnen in Verbindung, und dies i.d.R. innerhalb eines Arbeitstages. Alle unsere Selbstfahrertouren können täglich starten und die Reisedauer ist so flexibel wie die Auswahl und Kombination unserer Unterkünfte. Wir bieten in der Regel die Selbstfahrerreisen in der Kategorie Budget, Entdecker Hotels sowie Genießer Hotels an.

Budget Unterkünfte: einfachste Variante mit einer Unterbringung in B&Bs, Motels und Hostels (Backpacker oder Jugendherberge).

Entdecker Hotels: Touristenklasse-/Mittelklassehotels. Günstige Unterkünfte mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Genießer Hotels: Gehobene Mittelklasse bis Firstclass Hotels. Unterkünfte zum Wohlfühlen für unsere anspruchsvollen Kunden.

Vor Ort in den USA haben wir deutschsprachige Partner, welche bei Problemen helfend zur Seite stehen. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie umfangreiches Informationsmaterial über Ihren Routenverlauf mit wertvollen Insidertipps. Straßenkarten, Reisebroschüren aus den einzelnen Provinzen sowie einen sehr guten Reiseführer aus dem Reise-Know-How-Verlag komplettieren unser Reisepaket. Unsere Mitarbeiter waren alle bereits vor Ort und kennen sich in den USA bestens aus.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und versprechen Ihnen ein Angebot innerhalb eines Arbeitstages auf Ihrem Bildschirm.

 

Fasten Your Seatbelts e.K. • Auf dem Bürgel 6 • 64839 Münster/Altheim • Tel: 0 60 71 / 6 66 20 • info@fasten-your-seatbelts.de